Katholischer DeutscherF R A U E N B U N DZweigstelle Viechtach



F R A U E N T R A G E N


Am 1. Dezember ist wieder der Beginn des sogenannten Frauentragens. Nach altem Brauch wird jeweils im Advent die Statue einer schwangeren Madonna (siehe nebenstehendes Bild) von Haus zu Haus getragen. Sie soll für einen Tag und eine Nacht Herberge in einer Familie finden. Die Statue soll an einem schön gestalteten Platz untergebracht werden, damit der Blick während des Tages immer wieder darauf fällt. Abends kann man dann im Kreise der Familie eine kleine Adventfeier gestalten, wobei es jedem selbst überlassen bleibt, ob er einen mitgelieferten Text beten oder für die Andacht eigene Worte verwenden will. Eine zusätzliche musikalische Gestaltung, besonders mit Kindern, würde der Feier natürlich einen besonders festlichen Rahmen geben.

Am nächsten Tag wird die Statue dann einer anderen Familie überreicht.