Zurück

Bericht über die Jahresversammlung vom 29.02.2020

Zahlreiche Mitglieder beteiligten sich heuer an der alljährlichen Jahresversammlung. Die Teamleiterin, Frau Erna Niedermayer, begrüßte alle Anwesenden sehr herzlich, besonders Pfarrvikar Markus Meier als Geistl. Beirat des Vereins. Sie hielt auch die umfangreiche Rückschau auf das Jahr 2019. Über 60 Termine wurden wahrgenommen. Anschließend referierte Frau Renate Schweikl, die den Kassenbericht vorstellte. Bezüglich der Mitgliederverwaltung stellte sie fest, dass durch Todesfälle und Neuzugänge die Mitgliederzahl nun bei 163 liegt, was einen leichten Anstieg bedeutet. Dank der Mithilfe und Arbeitseinsätze der Mitglieder steht der Verein gut da. Natürlich wurden einige Sonderausgaben berücksichtigt, wie der Kauf von den neuen Schals, die die Mitglieder nur anteilsmäßig bezahlen mussten. Außerdem war das Festessen am Sonntag, 15. September und die Kaffeetafel frei, ebenso wie immer das Weihnachtsessen. Nach dem Bericht der Kassenprüferinnen, Frau Rosemarie Wittmann und Frau Manuela Sterr, wurde Frau Schweikl von allen anwesenden Damen entlastet. Bei Wünsche und Anträgen wurde von Vikar Meier eine Anregung vom Pfarrgemeinderat bezüglich der Fronleichnamsprozession weitergegeben. Der vierte Altar soll künftig in den Pfarrhof verlegt und Bänke aufgestellt werden, so dass auch ältere Bürger daran teilnehmen können. Alle Damen waren dafür.

Erna Niedermayer kam dann zum Schlusswort. Sie bedankte sich bei allen Mitgliedern, die mithelfen, dass der Verein so aktiv da steht. Sie ging noch einmal auf die Spenden ein, die der Verein vorgenommen hat. Ganz besonders die Einnahmen beim Adventsmarkt, die bei zwei Ständen wieder sehr positiv ausgefallen sind. Sie wurden aufgeteilt auf "N.E.S.T., Ukundahilfe und Rumänienhilfe von Herrn Kappl, je 700,00 Euro und der Kauf der Weihnachtskugeln von 250,00 Euro. Außerdem aus der Vereinskasse wurden der Fond des Frauenbundes Regensburg für bedürftige Frauen und die Seniorinnenhilfe der IG Frauen für Frauen, die durch zu geringe Rente in Not geraten mit je 400,00 Euro überwiesen. Frau Niedermayer erwähnte dann noch, dass den über 70 jähr. Geburtstagsjubilare telefonisch gratuliert wird und dann in jedem Halbjahr zu einem gemeinsamen Nachmittag eingeladen, dies ist erfahrungsgemäß jeweils ein kleines Fest für die Seniorinnen. Noch ein Hinweis: Für Mitglieder, die bereits das 85. Lebensjahr erreicht haben, übernimmt der Verein den Beitrag als Dank für die langjährige Mitgliedschaft.

Nachdem im Jahre 2019 der Verein das 60-jährige Jubiläum gefeiert hat, erinnerte Erna Niedermayer noch einmal an die großartige Vorstellung dieser drei sehr gut organisierten Tage. Angefangen hat es am Samstag, 17. August mit dem wunderbaren Nachmittag im Pfarrhof mit Vorstellung des Singkreises, mit der Vorführung von Square dance Gruppe und ausgezeichneter Verpflegung mit Sengzelten, Leberkäs und Schmalzgebäck in eigener Regie. Im ersten Sonntagsgottesdienst wurden dann die vielen neuen blauen Schals gesegnet. Zum festlichen Jubiläumsgottesdienst am Sonntag, 15. September 2019 zogen die Mitglieder vom Pfarrhof mit Fahne und neuer Kerze in die Stadtpfarrkirche ein, wo sie von Pfarrvikar Markus Meier begrüßt wurden. Die Festmesse wurde umrahmt vom Prackenbacher Dreigesang mit Organist Johann Preiß. Anschließend wurde im Gasthaus Ayrhof bei Mitglied Elfriede Treml das Mittagessen eingenommen, es wurden einige Damen neu aufgenommen und einige für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Am Freitag, 27. September fand dann ein herrlicher Kabarettabend im voll besetzten Pfarrsaal statt. Zum Dank für die gelungene Feier wurde in Bogenberg, gemeinsam mit den Fußwallfahrern aus Kollnburg ein Gottesdienst gefeiert. Zum guten Schluss stand dann noch eine 2-Tagesahrt zum Musical König Ludwig in Füssen an.

Nach diesem unfangreichen Programm legte Frau Niedermayer den Anwesenden die Termine für März vor, die natürlich auch im Schaukasten einzusehen sind. Besonders hingewiesen wird auf den Weltgebetstag am Freitag, 6. März 20, 19.00 Uhr im Pfarrsaal und am Samstag, 7. März zum internationalen Tag der Frau, ebenfalls im Pfarrsaal um 10.00 Uhr. Alle weiteren Termine werden noch bekannt gegeben. Eine kleine Stärkung schloss sich dann an und bei der abschließenden Fastenmesse "Das lebendige Herz" wurde in einfühlsamer Weise den verstorbenen Mitgliedern gedacht, Frau Betty Gräfe und Frau Maria Fuchs.