Die Damen des Frauenbundes waren am Samstag Nachmittag sehr fleißig beim Binden von Kräuterbuschen, die am Samstag Abend und am Sonntag Vormittag, jeweils vor den Gottesdiensten gegen eine Spende verkauft wurden. Auf zwei Tischen waren die Kräuter zur Ansicht ausgebreitet und den jeweiligen Käufern vorgestellt worden.

Dieses Jahr unterstützten uns dankenswerterweise einige Helferinnen vom Gartenbauverein. Die kannten sich aus und gaben gerne fachkundige Auskunft über die Heilkraft der einzelnen Kräuter. Erna Niedermayer hatte sich in der Frauenbundzeitung "Engagiert" zuvor schon "schlau gemacht". Sie kopierte daraus die Seite „Gesegnete Kräuter heilen besser“ und verteilte die Kopien unter den Leuten. Die Anleitungen wurden gerne entgegen genommen.

Nach dem wunderschönen Festgottesdienst am Sonntag stellte man fest, dass alle Blumen restlos verteilt waren. Frau Niedermayer bedankte sich bei allen, die dazu beigetragen hatten, diesen alten Brauch auch für die Zukunft zu erhalten.
Zurück

Kräuterbüschlverkauf am 15.08.2021